Scheidung online

Sie wollen online geschieden werden und eine online Scheidung beim Amtsgericht Heidenheim, Amtsgericht Aalen oder beim bayrischen Amtsgericht Dillingen beantragen.

Sie überlegen sich, ob Sie in München, Stuttgart, Hamburg oder Berlin einen Anwalt preisgünstig mit einer online Scheidung beauftragen sollen, um von zu Hause bequem online geschieden zu werden.

Scheidung online geht nicht.

Zum Scheidungstermin beim Familiengericht wird Ihr persönliches Erscheinen angeordnet. Ein Anwalt muss im Scheidungstermin vor Ort den Scheidungsantrag für Sie stellen und Sie werden im Scheidungstermin persönlich zu den Voraussetzungen der Scheidung angehört.

-bei einer einvernehmliche Scheidung
       wann war der Trennungszeitpunkt
       ist das Trennungsjahr abgelaufen
       stimmt der Ehepartner der Scheidung zu
       
- bei einer Härtescheidung
       liegt ein Härtegrund vor
      
Soweit Sie einen Onlineanwalt mit der Scheidung beauftragen, wird dieser in der Regel nicht zum Scheidungstermin vor Ort aus München oder Hamburg anreisen, vielmehr einen Anwalt vor Ort in Untervollmacht beauftragen, eventuell sogar uns.

Kommen Sie gleich zu uns. Sie werden von Anfang an persönlich und individuell beraten und müssen nicht mit einem fremden Anwalt zum Scheidungstermin.


Kosten der Scheidung

Eine Scheidung online ist auch nicht kostengünstiger.

Bei einer Scheidung online, die es gesetzlich nicht gibt, fallen die selben Gerichts- und Anwaltskosten an. Der Streitwert ergibt aus dem 3 - fachen Monatseinkommen der Ehepartner. Zudem wird die Anzahl der gesetzlichen und privaten Versorgungsanwartschaften und das Vermögen unter Abzug von Freibeträgen berücksichtigt, was bei angebotenen Onlineberechnungen aber oft nicht abgefragt wird.

Der Scheidungsanwalt darf und wird nur nach dem RVG abrechnen, wir auch. Eine Scheidung online ist daher nicht billiger. Bei einer Scheidung mit Verfahrenskostenhilfe, früher Prozesskostenhilfe, wird die online Scheidung sogar komplizierter. Es stellt sich die Frage, welcher Anwalt wird vom Familiengericht beigeordnet, der vor Ort oder der in Hamburg, in Untervollmacht oder als Verkehrsanwalt?

Die Kosten der Scheidung können gesenkt und minimiert werden, indem nur ein Ehepartner einen Anwalt beauftragt, der den Scheidungsantrag bei Gericht einreicht. Für die Einreichung des Scheidungsantrages und den Scheidungstermin ist ein Anwalt allerdings zwingend erforderlich. Der andere Ehepartner kann im Scheidungstermin ohne eigenen Anwalt erscheinen und dem Antrag zustimmen. Dies ist die sogenannte "einvernehmliche Scheidung". Diese hängt aber nicht mit einer "Online Scheidung" zusammen. Die günstige Scheidung Online ist daher eine Mogelpackung. Nicht die Scheidung Online ist kostengünstiger, vielmehr die einvernehmliche Scheidung, bei welcher sich die Ehepartner darauf verständigen, dass nur ein Ehepartner einen Scheidungsanwalt beauftragt.


Ihre Daten für eine "Scheidung Online " können Sie uns übrigens online übermitteln.

per email unter info@raekoch.de

oder das folgende Kontaktformular benutzen.
Wir werden uns umgehend mir Ihnen in Verbindung setzen

Ihre persönlichen Daten werden über eine sichere Verbindung übertragen. Die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen werden selbstverständlich eingehalten. Mehr darüber in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Daten werden benötigt

  • Standesdaten, vollständige Daten aus dem Stammbuch der Eheleute
  • samt Daten der Eheschließung und Staatsangehörigkeit
  • Standesdaten der Kinder
  • bei wem leben die gemeinsamen Kinder
  • Zeitpunkt der Trennung
  • der letze gemeinsame Wohnsitz
  • Einkommensverhätnisse, monatliches Einkommen beider Eheleute
  • Das Stammbuch der Familie muß im Original vorgelegt werden

Link zum Familiengericht Heidenheim mit weiteren Informationen

zurück zu Familienrecht